Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow 1a Mannschaft arrow Sportfreunde verpassen ersten Auswärtssieg
Sportfreunde verpassen ersten Auswärtssieg
Freitag, 22. November 2013

VfL Krombach - Sportfreunde Sailauf

1:1

(0:1)

Torschütze: Marcel Rodig

Zum Sterben zu viel, zum Leben zu wenig - für beide Mannschaften. In einem äußerst schwachen Kreisligaspiel fehlten den Sportfreunden nur drei Minuten zum ersten Auswärtssieg, nachdem man schon früh in Führung gegangen war. Nun kommt es im letzten Spiel des Jahres gegen den Tabellenletzten aus Heigenbrücken zu einem echten Schicksalsspiel.

Die Sportfreunde waren im ersten Rückrundenspiel gewillt, die 0:4-Klatsche vom ersten Spieltag wieder wettzumachen. Und durch das frühe 0:1 von Marcel Rodig (7.) setzte man auch gleich ein Ausrufezeichen. Danach entwickelte sich das Spiel zwar zu einer hart umkämpften, aber weit von Kreisliga-Niveau entfernten Partie. Beide Mannschaften demonstrierten deutlich, warum sie tief im Tabellenkeller stecken. Kaum ein Ball lief über mehr als zwei Stationen. Während die Sportfreunde nach der Führung ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive richteten, versuchten die Gastgeber, die einen Sieg fest eingeplant hatten, so schnell wie möglich zum Ausgleich zu kommen. Doch die Krombacher Angriffsbemühungen waren zu ideenlos, um das Sportfreunde-Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. So ging es mit dem 0:1 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit bot das gleiche Bild: Die zwei Mannschaften versuchten durch kämpferischen Einsatz ihre spielerischen Defizite auszugleichen - erfolglos. Während der VfL weiterhin nach dem Zufallsprinzip seine Angriffe vortrug, verstolperten die Sportfreunde teils hervorragende Konterchancen schon im Ansatz. In dieser Phase des Spiels hätten sie den Sack zumachen müssen, doch es sollte bis zum Schlusspfiff nicht einmal mehr für einen einzigen (!) Torschuss reichen. Dafür rückte der nicht gerade überzeugende Schiedsrichter in der Schlussphase in den Mittelpunkt. Nach einem Foul an Thorsten Zipfl im Krombacher Strafraum hätte man durchaus Elfmeter geben können. Der Schiedsrichter tat es nicht. Noch klarer war die Situation beim Krombacher Ausgleich (87.): Gleich vier Spieler der Gastgeber standen im Abseits, doch erneut blieb die Pfeife stumm. Bitter für die Sportfreunde, die sich gleich zweimal benachteiligt fühlten.

Doch unterm Strich hatte keine der beiden Mannschaften für die gezeigte Leistung drei Punkte verdient. Angesichts der Tabellensituation muss man sogar sagen, dass die Punkteteilung für beide Mannschaften eine gefühlte Niederlage ist. Anstatt einen wichtigen Schritt vorwärts zu machen, tritt man auf der Stelle und hat die eigene triste Situation sogar noch zementiert. Und die Sportfreunde müssen sich an die eigene Nase fassen: Wer so erschreckend schwach mit seinen Kontermöglichkeiten umgeht, kann solche Spiele nicht gewinnen.

Nach all den (weitgehend erfolglosen) "Schicksalsspielen", "Endspielen" und "6-Punkte-Spielen" der letzten Wochen kommt es nun zum Jahresabschluss zur "Mutter aller Schicksalsspiele": Der Tabellenvorletzte empfängt den Tabellenletzten - Sailauf gegen Heigenbrücken. Bei einer Niederlage müssten die Sportfreunde wohl sogar mit der roten Laterne überwintern. Damit dieses Schreckens-Szenario nicht eintritt, braucht es noch einmal eine große kämpferische Leistung und absoluten Willen. Welches Spiel, wenn nicht dieses, will man denn sonst überhaupt noch gewinnen? Damit nach der Winterpause, wenn vor allem Gegner aus dem vorderen Tabellendrittel auf dem Spielplan stehen, wenigstens noch ein Fünkchen Hoffnung auf den Relegationsplatz besteht, muss diese Partie - egal wie - gewonnen werden. Gelingt dies nicht, haben die Sportfreunde in der Kreisliga auch nichts mehr verloren.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.