Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow 1a Mannschaft arrow Hart erkämpfter Sieg in Unterzahl
Hart erkämpfter Sieg in Unterzahl
Dienstag, 1. Mai 2012

Sportfreunde Sailauf - VfR Großostheim

1:0

(1:0)

Torschützen: Dominik Schmitt

Die verletzungsbedingt ersatzgeschwächten Sportfreunde gingen früh und Führung und mussten diese nach einer Roten Karte zudem noch in Unterzahl bis zum Schlusspfiff verteidigen. Dank der engagierten Mannschaftsleistung ging der Dreier letztlich in Ordnung. Der ärgste Verfolger Stadtprozelten bleibt indes durch einen Auswärtssieg bei Spitzenreiter Pflaumheim den Sportfreunden weiter auf den Fersen.

Aufgrund der angespannten Personalsituation (es fehlten Moritz Büttner, Linus Ebert, Hannes Raab, Christoph Müller, Michael Amberg und Alexander Imgrund) starteten die Sportfreunde eher durchwachsen ins Spiel. So hatten auch die Gäste aus Großostheim die beiden ersten Torchancen der Partie. Dann kamen die Sailaufer jedoch besser ins Spiel und erarbeiteten sich ebenfalls Chancen. Eine davon verwertete Dominik Schmitt, bislang der Abwehrschreck der A-Klasse 2, zur frühen 1:0-Führung (8.). Nach diesem Führungstor war das Spiel relativ ausgeglichen, wobei die Großostheimer mehr, die Sportfreunde jedoch die besseren Torchancen herausarbeiteten. Insgesamt war das aber bis zum Pausenpfiff nach vorne zu wenig.

Nach dem Wechsel wollten die Sportfreunde eigentlich schnell ein zweites Tor nachlegen, doch diesem Vorhaben wurde durch eine unnötige Rote Karte schnell ein Strich durch die Rechung gemacht: Michael Kaiser versuchte viel zu energisch einen Konter der Gäste zu unterbinden, seine Grätsche in der Hälfte des Gegners wurde vom Schiedsrichter mit einem Platzverweis geahndet.
Von nun an war es eine reine Abwehrschlacht. Allerdings stand die Defensive sehr kompakt und ließ Chancen des Gegners fast ausschließlich nur dann zu, wenn man selbst Fehler im Deckungsverbund offenbarte. Florian Ettl und Andreas Merten vergaben jeweils bei Entlastungsangriffen sogar die Möglichkeit zum 2:0. Letzten Endes konnte man das 1:0 dann über die Zeit retten.

In den letzten Wochen verdienten sich die Gegner der Sportfreunde ihre Punkte aufgrund des größeren kämpferischen Aufwands. Gegen Großostheim kann man dieses Lob den Sportfreunden aussprechen. Gerade in Unterzahl wurde viel gelaufen und sehr gut gegen den Ball gearbeitet, sodass der Sieg letztlich der verdiente Lohn für die geleistete Arbeit war.

Vier Spieltage vor Schluss schaut man natürlich auch auf das, was die unmittelbare Konkurrenz so macht. Da Verfolger Stadtprozelten bei Spitzenreiter Pflaumheim antreten musste, hoffte man am Bischling darauf, dass man den Vorsprung auf Platz 3 ausbauen könnte. Doch daraus wurde nichts, denn die Gäste holten sich im Bachgau alle drei Punkte und bleiben den Sportfreunde somit weiterhin mit vier Punkten Rückstand auf den Fersen. Dass die Sportfreunde nun wieder bis auf sechs Punkte an den Spitzenreiter "herangerückt" sind, ist blanke Statistik. Um wirklich noch einmal den ganz großen Wurf schaffen zu können, hat man in den letzten Wochen zu viele Punkte gegen die vermeintlich "Kleinen" liegen gelassen. Somit gilt weiterhin alle Konzentration der Verteidigung des Relegationsplatzes.

Dabei steht nun das schwere Auswärtsspiel in Großheubach an. Da Stadtprozelten zuhause gegen Gailbach wohl nichts anbrennen lassen wird, müssen die Sportfreunde auch in Großheubach voll auf Sieg gehen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation bis zum kommenden Sonntag - trotz der Roten Karte - etwas entspannt.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.