Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow Das Derby als Schicksalsspiel - wer schießt sich aus der Krise?
Das Derby als Schicksalsspiel - wer schießt sich aus der Krise?
Montag, 2. Oktober 2006

KreisklasseDas Ortsderby FC Eichenberg gegen Sportfreunde Sailauf steht heuer unter ganz besonders brisanten Vorzeichen. Beide Vereine hatten einen völlig verkorksten Saisonstart und finden sich in den unteren Tabellenregionen wieder. Wer das Derby gewinnt, könnte die Wende schaffen.

Das hatte man sich in beiden Lagern völlig anders vorgestellt, denn eigentlich wollten beide Teams um den Aufstieg mitspielen. Nach zehn Spieltagen hat sich jedoch sowohl beim FCE als auch bei den Sportfreunden Ernüchterung bis Entsetzen breit gemacht. Den Anschluss nach oben hat man verloren, der FCE steht momentan sogar auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Zusätzlichen Wirbel gab es in Eichenberg durch die kurzfristige Absage des Heimspiels gegen den FC Unterafferbach, weil der Rasen wegen neu aufgebrachten Düngers und ausbleibendem Regen angeblich nicht bespielbar gewesen sei. Die Unterafferbacher vermuteten, dass der FCE diesen Grund nur vorgeschoben habe, weil wichtige Spieler an diesem Tag nicht zur Verfügung standen. Was auch immer die Gründe für die Absage waren: In Eichenberg hat man sich mit dieser Aktion keinen Gefallen getan, denn der Imageverlust, das sah man an den Reaktionen auf vielen Vereins-Websites der Kreisklasse, ist immens.

Die Sportfreunde haben da ganz andere Probleme. Die fast schon unglaubliche Schwäche im Abschluss (nur zehn Tore in zehn Spielen) ist in Verbindung mit der ebenso eklatanten Auswärtsschwäche (vier Punkte aus sechs Auswärtsspielen) nicht gerade das, was man eine gute Ausgangsposition für das Derby nennen könnte. Es hilft aber alles nichts: In Eichenberg müssen die Sportfreunde gewinnen, wenn sie der bislang völlig verkorksten Saison noch eine Wende geben wollen. Denn gegen wen will man Tore erzielen, wenn nicht gegen die mit 29 Gegentoren schwächste Abwehr der Liga? Zudem hat der FCE aus den letzten sieben Spielen nur zwei Punkte geholt.

Für beide Mannschaften steht ungeheuer viel auf dem Spiel. Nur mit einem Sieg kann wieder Ruhe in den Verein gebracht und Selbstvertrauen getankt werden. Dem Verlierer hingegen stehen harte und unruhige Zeiten bevor.

Was bei allen Problemen der Sportfreunde momentan jedoch Hoffnung macht, ist das Wissen, dass die Mannschaft in den letzten Wochen nur allzu oft unter Wert geschlagen wurde. Denn auch wenn man die Tore nicht gemacht hat: Man hat sich - bis auf das Spiel in Heigenbrücken - immer mindestens gleichwertige Spielanteile erarbeitet und viele Chancen erspielt. Das spricht für die zweifellos vorhandene Qualität der Mannschaft. Wenn es jetzt endlich einmal gelingen würde, diese Qualität in Tore umzusetzen, könnte das Derby tatsächlich so etwas wie der Knack- und Wendepunkt der gesamten Saison werden.

Von großer Bedeutung ist auch, dass die Sailaufer Zuschauer wieder in Scharen nach Eichenberg kommen, um die Mannschaft bedingungslos zu unterstützen. Gerade jetzt, wo die Spieler durch die ständigen Rückschläge verunsichert sind, muss ihnen noch mehr als sonst der Rücken gestärkt werden.
 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.