Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
Sportfreunde siegen im "Gigantentreffen"!
Dienstag, 13. März 2012

Sportfreunde Sailauf - TSV Pflaumheim

1:0

(1:0)

Torschütze: Peter Braun

Auch der souveräne Tabellenführer aus Pflaumheim konnte die Sportfreunde nicht stoppen und kassierte am Bischling seine zweite Saisonniederlage. Die Sportfreunde lieferten in allen Mannschaftsteilen eine durchweg bärenstarke Leistung ab und siegten am Ende hochverdient. Während die Bachgau-Elf die endgültige Meisterschaftsentscheidung damit erst einmal verpasste, konnten die Sportfreunde nach der Niederlage von Verfolger Mechenhard den Relegationplatz festigen.

Auf dem Hartplatz "Rote Erde" wollte der Tabellenführer von Beginn an klar machen, wer der Chef in der Kreisliga ist. So hatte dann auch Heiko Grimbs in der 5. Minute die große Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen. Glück für die Sportfreunde, dass Grimbs vergab. Erst nach einer guten Viertelstunde kamen die Sportfreunde besser ins Spiel und inszenierten erste gute Angriffe. In der 25. Minute scheiterte Thorsten Zipfl mit einem versuchten Kopfball-Heber an Gästetorwart Eisenmenger. Fünf Minuten später konnte er im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Peter Braun abgeklärt zur 1:0-Führung der Sportfreunde (31.). Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften, eigentlich für ihre spielerischen und technischen Stärken bekannt, nahmen auf dem engen Hartplatz auch den Kampf an. Das konnte man auch an den vielen gelben Karten ablesen, die der Schiedsrichter nun verteilen musste. Die Sportfreunde machten geschickt die Räume eng und lauerten auf gefährliche Kontermöglichkeiten. Kurz vor der Pause vergab Linus Ebert eine solche nur knapp. Mit der 1:0-Führung ging es in die Pause.

Die ersten zehn Minuten nach dem Wechsel gehörten komplett den Sportfreunden. Das Pech und der Pfosten standen jedoch einer höheren Führung im Weg. Zweimal (50. und 53.) rettete bei Freistößen von Linus Ebert und Moritz Büttner das Aluminium die Pflaumheimer, einmal scheiterte Linus Ebert nach schöner Einzelaktion frei vor Keeper Eisenmenger (55.). Zu diesem Zeitpunkt hätten die Sportfreunde eigentlich schon für eine Vorentscheidung sorgen können. So blieb es weiter spannend. Der TSV Pflaumheim wehrte sich nun mit Macht gegen die drohende Niederlage, doch die Sportfreunde-Defensive stand kompakt und sicher. Alle Spieler arbeiteten im Verbund hervorragend gegen Ball und Gegner und verschoben sich blitzschnell, sodass der Spitzenreiter nicht dazu kam, sein gefährliches Kombinationsspiel aufzuziehen. Nur einmal wurde es noch brandgefährlich, nachdem sich erneut Grimbs im 16er durchgesetzt hatte. Seinen Schuss aus kurzer Distanz parierte Martin Schanz jedoch mit einem sensationellen Reflex und rettete somit die Sportfreunde-Führung. Die Sportfreunde blieben bei Kontern stets gefährlich, ließen jedoch im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Eigentlich wird eine solch mangelhafte Chancenverwertung am Ende noch bestraft. Doch diesmal wurde das Team für seine Mühen belohnt.

Unterm Strich steht ein überraschender aber hochverdienter Sieg der Sportfreunde, der bei besserer Chancenverwertung eigentlich höher hätte ausfallen müssen. Doch nach solch einem besonderen Sieg spielt das keine Rolle mehr. Aus den letzten zwölf Spielen hat die Mannschaft 32 von 36 möglichen Punkten geholt - eine unglaubliche Serie! Der Sieg gegen den schon mit einem Bein in der Bezirksliga stehenden TSV Pflaumheim ist dabei das berühmte Sahnehäubchen.
Denn auch wenn die endgültige Meisterschaftsentscheidung nun erst einmal vertagt ist: Die Mannschaft von Trainer Ingo Daniel dürfte angesichts von immer noch acht Punkten Vorsprung im letzten Saisondrittel kaum noch einzuholen sein. Es ist auch nicht davon auszugehen, dass dem TSV zum dritten mal in Folge auf der Zielgeraden die Luft ausgeht bzw. die Nerven versagen.
So gilt es für die Sportfreunde, in den kommenden Wochen den Relegationsplatz zu verteidigen. Nach der Mechenharder Niederlage gegen Dettingen hat man sechs Punkte Vorsprung, wobei der Verfolger noch ein Spiel mehr zu bestreiten hat. Zum voraussichtlich großen Showdown kommt es dann am 07.04. in Mechenhard. Bis dahin sollte man weiter fleißig Punkte sammeln und die Serie ohne Niederlage weiter ausbauen. Schon am kommenden Sonntag steht in Gailbach ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Gegen die Kickers hat man sich schon im Hinspiel und in der Vorsaison sehr schwer getan. Anschließend empfängt man am Bischling Unterafferbach und Schweinheim, gegen die man beide in der Vorrunde leer ausging.

Für die Leistung gegen Pflaumheim aber noch einmal ein ganz großes Lob an die gesamte Truppe. Es ist lange her, dass der Berichterstatter eine so starke Sportfreunde-Mannschaft gesehen hat.

 
< Zurück   Weiter >

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis: Diese Website wird Ende August abgeschaltet! Bis eine neue Seite online ist, verweisen wir auf die Sportfreunde Facebook-Seite.

Ergebnisse & Tabellen

Bezirksliga Unterfranken West

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Mittwoch 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.