Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Fußball-News

Home
Sportfreunde mit Hurra in die Winterpause
Freitag, 2. Dezember 2011

Sportfreunde Sailauf - DJK Hain

3:1

(1:0)

Torschützen: Linus Ebert (2), Michael Kaiser

Revanche geglückt, Serie ausgebaut, zum Tabellenzweiten aufgeschlossen: Für die Sportfreunde hätte der letzte Spieltag kaum besser laufen können. Mit einem hochverdienten 3:1-Erfolg über die DJK Hain baute die 1. Mannschaft ihre Serie auf zehn Spiele ohne Niederlage aus (8 Siege, 2 Remis) und hat den Tabellenzweiten aus Mechenhard nach Punkten eingeholt. Kaum zu glauben, dass man nach dem 4. Spieltag noch Tabellenletzter war...

Die Gäste aus Hain erwischten am Bischling den besseren Start und kamen zu einigen guten Torchancen, die jedoch allesamt vom erneut überragenden Martin Schanz pariert werden konnten. Auf der Gegenseite hatte dann auch der Hainer Schlussmann die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Ab der 20. Minute nahmen die Sportfreunde dann das Spiel in die Hand und hatten ihren Gegner im Griff. Kurz vor der Pause war es schließlich Linus Ebert, der nach einer Ecke das Leder zum verdienten 1:0 ins Hainer Netz köpfte (40.). Dies war gleichzeitig der Pausenstand, wobei es auch 2:1 oder 3:2 hätte heißen können, wenn die beiden Keeper nicht jeweils einen so guten Tag erwischt hätten.

Auch nach dem Wechsel blieben die Sportfreunde das klar dominierende Team und erspielten sich auch weitere Torchancen. Als Thorsten Zipfl den Hainer Schlussmann umkurvte und den Ball zum 2:0 ins Netz schob, schien das schon eine Vorentscheidung zu sein. Doch der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter verweigerte dem Treffer aus nicht nachvollziehbaren Gründen die Anerkennung. Die Entscheidung zugunsten der Sportfreunde fiel dann aber doch, und das innerhalb von gerade einmal zwei Minuten: Michael Kaiser aus kurzer Distanz (68.) und Linus Ebert nach schöner Einzelaktion aus spitzem Winkel (70.) schraubten das Ergebnis auf 3:0. Drei Minuten später brachte jedoch Martin Schanz einen Hainer Spieler im Sailaufer Strafraum regelwidrig zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte die DJK zum 3:1. Nun begann noch einmal eine Drangphase der Gäste, in der die Sportfreunde zu nervös agierten und sich nicht richtig befreien konnten. Doch es blieb nur bei einem Strohfeuer. Stattdessen hatten die Sportfreunde in der Schlussphase das Spiel wieder komplett unter Kontrolle und konnten den Sieg ungefährdet nach Hause bringen.

Mit dem hochverdienten Sieg konnten sich die Sportfreunde für die bittere Vorrunden-Niederlage in Hain erfolgreich revanchieren. Nachdem man aus den ersten sieben Partien der Saison gerade einmal magere fünf Punkte holen konnte, stehen nun aus den letzten zehn ungeschlagenen Partien fette 26 Punkte auf der Habenseite. War man nach dem 4. Spieltag noch Tabellenletzter, überwintert man nun sensationell auf dem 3. Platz - punktgleich mit dem SV Mechenhard auf Relegationsplatz 2. Ein fast schon unglaublicher Turnaround. Die Gründe dafür liegen sicher in der Rückkehr einiger verletzter Spieler, sowie in einer kleinen aber höchst effektiven Umstellung in der Defensiv-Taktik. Zudem war es ein Glücksfall, dass sich Bernd Hafner noch einmal als Aushilfe zur Verfügung stellte und mit seiner Routine der Abwehr zu deutlich mehr Stabilität verhalf. Auch deshalb haben die Sportfreunde nach den Überfliegern aus Pflaumheim die zweitwenigsten Gegentore (20) kassiert.
Offensiv ist allerdings noch Luft nach oben: Mit 30 erzielten Toren hat man nur fünf Treffer mehr auf dem Konto als der Tabellenletzte aus Wintersbach. Dabei mangelte es nicht unbedingt an Chancen. Es war vielmehr die Effektivität, die zu wünschen übrig ließ. Keine Frage: Da besteht Verbesserungsbedarf.

Angesichts des Saisonstarts und der momentanen Tabellensituation ist das allerdings Jammern auf sehr hohem Niveau. Im "Karpfenteich" Kreisliga gibt es ausschließlich Hechte, wenn man vom "Hai" aus Pflaumheim einmal absieht. Daraus resultiert ein extrem eng zusammengerücktes Tabellenfeld. Zwischen Platz 4 und dem Abstiegs-Relegationsplatz sind es gerade einmal vier Pünktchen. Somit ist klar, dass es vom Ende der Winterpause bis zum Saisonfinale ein Hauen und Stechen gegen den Abstieg geben wird. Die Sportfreunde haben sich dank ihrer beeindruckenden Serie aus dem gröbsten Abstiegskampf herausgekämpft und dürfen sogar mit einem zugekniffenen Auge Richtung Aufstiegs-Relegation schielen. Dennoch sollte man auch den Rückspiegel immer im Auge behalten, denn der Weg zurück in den Strudel ist nicht weit. Das musste in der letzten Saison z.B. die Spvgg. Niedernberg ganz bitter am eigenen Leib erfahren.

Die gezeigten Leistungen der letzten Spiele und auch die lang erwartete Rückkehr von Kapitän Jürgen Stenger stimmen jedoch mehr als zuversichtlich, dass die Sportfreunde gleich im März 2012 die noch fehlenden Punkte holen können, um den Klassenerhalt endgültig wasserdicht zu machen. Anschließend kann man dann auch mal schauen, was evtl. noch geht. Jetzt aber geht es erst einmal in die verdiente Winterpause.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.