Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
Dank Klaus Lasar: Sportfreunde bauen Serie aus
Donnerstag, 3. November 2011

SV Großwallstadt - Sportfreunde Sailauf

0:1

(0:0)

Torschütze: Klaus Lasar

Dank Stürmer-Oldie Klaus Lasar haben die Sportfreunde ihre inzwischen beeindruckende Serie auch in Großwallstadt weiter ausgebaut. In einem hart umkämpften, teils zerfahrenen Spiel machte der von den AH "ausgeborgte" Abwehrschreck mit seinem Tor nach seiner Einwechslung den entscheidenden Unterschied. Die Sportfreunde klopfen damit an die Tür zur Spitzengruppe hinter dem längst enteilten Herbstmeister aus Pflaumheim.

Die Sportfreunde taten sich schwer in Großwallstadt: Zum einen war der Gegner sehr gut eingestellt, zum anderen erwischten einige Schlüsselspieler der Sportfreunde nicht ihren besten Tag. Und auch die schlechten Platzverhältnisse machten es den Akteuren nicht gerade leicht. In einer ausgeglichenen Partie ging das Spiel 90 Minuten hin und her, wobei beide Seiten gute Chancen zu verzeichnen hatten. Die beste Gelegenheit hatte dabei noch die Heimmannschaft, doch Keeper Martin Schanz konnte einen gefährlichen Freistoß mit einer tollen Parade ans Lattenkreuz lenken (20.). Weitere Chancen ließ die SVG-Offensive genauso ungenutzt liegen wie ihr Gegenüber in Person von Linus Ebert, Jan Becker und Thorsten Zipfl.

Auch nach dem Wechsel konnte sich keine Mannschaft entscheidende Feldvorteile erspielen. Die Sportfreunde erlaubten sich in der Vorwärtsbewegung zu viele Abspielfehler. Auch als die Großwallstädter in der Schlussviertelstunde nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl waren, konnten die Sportfreunde daraus zunächst kein entscheidendes Kapital schlagen. Letztlich war es dann eine gelungene Aktion, die das Spiel entschied: Jan Becker setzte sich auf der linken Seite durch, und seine Flanke auf den 2. Pfosten fand Klaus Lasar. Der "Mittelstürmer a.D." setzte sich mit dem Kopf gegen seinen Gegenspieler durch und machte das, was er schon immer gemacht hat: Den Ball ins Netz bugsieren (80.)! Die Sportfreunde hatten dann kurz vor Schluss sogar die Chance zum 2:0, doch Jan Becker übersah den besser postierten Thorsten Zipfl und brachte aus spitzem Winkel den Ball nicht im Gehäuse unter. So blieb es beim goldenen Tor durch Klaus Lasar.

Eine "ganz bittere Niederlage" konstatierte Großwallstadts Sprecher nach der Partie, und hatte aus seiner Sicht auch gar nicht mal so unrecht. Den Sportfreunden konnte es egal sein. Wer einen solchen Lauf hat, der gewinnt eben auch Spiele, die er noch vor wenigen Wochen ganz sicher verloren hätte. 16 Punkte aus sechs Spielen sind eine fulminante Zwischenbilanz. Nach Wochen im dunklen Abstiegskeller können die Sportfreunde nun sogar das Licht des Relegationsplatzes nur vier Punkte entfernt leuchten sehen. Doch kein Grund zur Euphorie, denn nur sechs Punkte hinter den Sportfreunden lauert nach wie vor der direkte Abstieg.

Dies verdeutlicht, wie wichtig die aktuelle Serie für die Sportfreunde war und ist. Nun gilt es, den Schwung möglichst bis zur Winterpause zu behalten. Mit Stadtprozelten haben die Sportfreunde nun am Bischling eine schwierige, aber lösbare Aufgabe vor der Brust.

Bitte beachten: Nach der Zeitumstellung beginnen die Spiele ab November bereits um 14:15 Uhr (1. Mannschaft), bzw. 12:15 Uhr (2. Mannschaft).

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.