Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow SPVGG. ROTHENGRUND/GUNZENBACH - SPORTFREUNDE SAILAUF 1:0 (1:0)
SPVGG. ROTHENGRUND/GUNZENBACH - SPORTFREUNDE SAILAUF 1:0 (1:0)
Sonntag, 3. September 2006
KreisklasseWer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen. So einfach lässt sich das Spiel in RoGu zusammenfassen. Trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen und zwei Aluminiumtreffern gingen die Sportfreunde im Kahlgrund leer aus und verpassten den Sprung nach oben. Stattdessen rückt der Tabellenkeller bedrohlich nahe.

Wie schon gegen Wasserlos begannen die Sportfreunde furios und erspielten sich in der Anfangsphase zahlreiche Torchancen. Doch einmal mehr offenbarte sich die eklatante Schwäche im Abschluss. Nachdem die Hausherren diese Phase glücklich überstanden hatten, wurde die Partie ausgeglichener, und auch RoGu kam zu ein paar guten Möglichkeiten. Als das Spiel etwas eingeschlafen war, sorgte Harald Reisacher mit einem fulminanten Distanzschuss für Aufregung. Doch der Ball sprang von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Kurz vor dem Wechsel dann die Führung für RoGu, bei der die Sailaufer Abwehr eine sehr schlechte Figur abgab.

Erneute Parallele zum Spiel gegen Wasserlos: Der Gegentreffer verursachte einen totalen Bruch im Sailaufer Spiel. Von geordnetem Spielaufbau keine Spur, stattdessen planloses Gebolze, welches nur zufällig Chancen produzierte. Die Beste hatte dabei noch Klaus Lasar, doch sein Schuss aus relativ spitzem Winkel traf nur den Pfosten. Das hektische und ungeordnete Spiel der Sportfreunde kam den nun sehr defensiv stehenden Gastgebern natürlich sehr gelegen, zumal sich immer wieder hervorragende Konterchancen ergaben. Es war nur Torwart Martin Schanz und teilweise auch dem Unvermögen der RoGu-Offensive zu verdanken, dass es nicht 2:0 oder sogar 3:0 stand. Letzter Aufreger: Erneut wurde den Sportfreunden ein klarer Elfmeter verweigert, als Bernd Hafner beim Kopfball von hinten umgestoßen wurde.
In den letzten Minuten waren die Sportfreunde dann mehr mit sich selbst beschäftigt, als dass sie das gegnerische Gehäuse noch einmal wirklich in Gefahr bringen konnten. Es blieb beim völlig enttäuschenden 1:0.

Natürlich kann man jetzt den zahlreichen vergebenen Torchancen, den zwei Aluminiumtreffern oder dem nicht gegebenen Elfmeter nachtrauern. Aber das wäre viel zu kurz gesprungen. Wer in RoGu nicht in der Lage ist, ein Tor zu erzielen, der macht sich mit Erklärungsversuchen wie "Pech" oder "schlechte Schiedsrichterleistung" nur lächerlich. Vielmehr wurde deutlich, dass die Mannschaft - zumindest im Augenblick - nicht in der Lage ist, den Ansprüchen eines Spitzenteams gerecht zu werden.

Ein Trost mag sein, dass die Kreisklasse heuer eine sehr ausgeglichene Liga ist, was auch die Ergebnisse vom Wochenende wieder beweisen. Jeder kann jeden schlagen, und vom Aufstiegs- zum Abstiegsrelegationsplatz sind es gerade einmal sechs Punkte. Lediglich das Überraschungsteam aus Rothenbuch hat sich schon etwas abgesetzt, ansonsten ist alles dicht beisammen. Das bietet die Möglichkeit, mit einer guten Serie schnell wieder nach oben kommen zu können. Allerdings - und das sollte sich jeder Spieler ganz schnell bewusst machen - kann das ganz schnell auch in umgekehrter Richtung passieren.

Die Chance zur Rehabilitation bietet sich der Mannschaft schon am kommenden Sonntag, wenn der Tabellenzweite aus Unterafferbach am Bischling gastiert. Das Team um Spielertrainer Lippert hat sich sehr gut verstärkt und wird sicher drei Punkte mitnehmen wollen. Wenn die Sportfreunde aber tatsächlich noch einmal zum oberen Tabellendrittel aufschließen wollen, müssen diese drei Punkte am Bischling bleiben. Sicher ein sehr interessantes und auch wegweisendes Spiel.

 

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.