Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
Sportfreunde stolpern in Blankenbach
Montag, 3. Mai 2010

TV Blankenbach - Sportfreunde Sailauf

2:1

(2:1)

Torschütze: Linus Ebert

Warnungen gab es im Vorfeld genug, genützt hat es indes wenig. Die Sportfreunde verlieren ausgerechnet beim Tabellenletzten in Blankenbach. In einem zerfahrenen Spiel ließen sich die Sportfreunde in der 2. Halbzeit von der destruktiven Gangart des Gegners anstecken und vergaßen dabei, ihre Stärken auszuspielen. Angesichts von immer noch neun Punkten Vorsprung ist dies zwar kein Grund zur Panik, doch war das Spiel ein deutlicher Hinweis, dass die Meisterschaft nicht im Vorbeigehen zu holen ist.

Am Anfang schien alles zu laufen wie erwartet: Die Sportfreunde gingen früh durch Linus Ebert mit 1:0 in Führung (10.) und hatten das Spiel im Griff. Doch dieses Führungstor schien wie eine Schlaftablette zu wirken. Der TV Blankenbach, mit zwei Siegen im Rücken, nutzte diese Phase der Sportfreunde und kam mit einem Doppelschlag (28. und 30.) zum 2:1. Dabei sah die Sailaufer Hintermannschaft beide Male nicht gut aus. Die Sportfreunde zogen nun das Tempo wieder etwas an, kamen jedoch nur zu einem Pfostenschuss durch Andreas Merten. Zudem übersah der Schiedsrichter, der in der 2. Halbzeit noch desöfteren in den Blickpunkt rücken sollte, eine durchaus elfmeterwürdige Aktion im Blankenbacher Strafraum.

Nach dem Wechsel wurde aus dem bislang halbwegs ordentlichen Fußballspiel ein ziemlicher Krampf. Kaum ein Zweikampf ohne Foul, kein Spielfluss, kein Fußball. Die Blankenbacher gingen nun deutlich härter zur Sache und wollten das Spiel der Sportfreunde schon im Ansatz zerstören. In dieser Phase ließ der Schiedsrichter die nötige Konsequenz vermissen und übersah zudem ein weiteres elfmeterreifes Foul im Blankenbacher 16er. Das Spiel wurde indes immer zerfahrener und die Sportfreunde ließen sich davon anstecken. Anstatt ruhig weiterzumachen und die eigene technische und spielerische Überlegenheit auszuspielen, passte man sich an das Niveau des Gegners an und hatte damit zwangsläufig keinen guten Stand. Auch als der Referee in der 68. Minute eine überzogene rote Karte gegen einen Blankenbacher Spieler gab und die Sportfreunde somit in Überzahl agierten, konnte man keine klaren Chancen herausspielen. In der 85. Minute wurde Marcel Rodig von seinem Gegenspieler mehrfach regelwidrig angegangen, doch der Schiedsrichter sah erneut nichts. Leider reagierte Marcel falsch und ließ sich zu einer Unsportlichkeit hinreissen. Konsequenz: Rot auch für ihn. Ein letzter Freistoß-Versuch von Peter Braun aus spitzem Winkel brachte dann auch nichts mehr ein.

Bei der Ursachen-Suche für diese sicher vermeidbare Niederlage müssen die Sportfreunde ausschließlich sich selbst an die Nase fassen. Anstatt dem Gegner das gewohnte schnelle und druckvolle Spiel aufzuzwingen, ließ man sich von Hektik und Härte anstecken und gab somit ohne Not alle Trümpfe aus der Hand. Und man kann auch nicht verleugnen, dass der Gegner ein Stück weit unterschätzt wurde. Gerade nach der 1:0-Führung hatte man den Eindruck, als sei damit das Spiel schon gelaufen. Ein Irrtum, der die Sportfreunde drei Punkte ihres beachtlichen Polsters gekostet hat. Bleiben noch neun übrig. Das ist, bei noch fünf ausstehenden Partien, immer noch ein ordentlicher Vorsprung. Bevor es aber endgültig auf die Zielgerade geht, sollte man diese Niederlage als Warnschuss zur rechten Zeit verstehen. Vor allem in Sachen Konzentration und Motivation darf sich kein Schlendrian einschleichen, ansonsten folgt schon am kommenden Sonntag gegen den VfL Krombach ein böses Erwachen. Und Motivation sollte bei diesem Spiel nicht das Problem sein. Den Spielern dürfte das Hinspiel, welches man unglücklich mit 0:1 verloren hat, nur allzu gut im Gedächtnis sein. Die Krombacher haben in den letzten Wochen zwar einige Punkte liegen gelassen und sind auf Rang 5 zurückgefallen, doch der Aufsteiger ist nach wie vor eine der stärksten Mannschaften der Kreisklasse.
Es ist also doppelte Wiedergutmachung angesagt: Zum einen für den Ausrutscher in Blankenbach, zum anderen für die bittere Hinspiel-Niederlage in Krombach. Und natürlich wäre ein Sieg ein gewaltiger Schritt Richtung Meisterschaft.

 
< Zurück   Weiter >

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis: Diese Website wird Ende August abgeschaltet! Bis eine neue Seite online ist, verweisen wir auf die Sportfreunde Facebook-Seite.

Ergebnisse & Tabellen

Bezirksliga Unterfranken West

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Mittwoch 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.