Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
Kantersieg dank Torwart Schanz
Montag, 29. März 2010

Sportfreunde Sailauf - Spvgg. RoGu

5:1

(3:0)

Torschützen: Thorsten Zipfl, Linus Ebert, Marcel Rodig, Jan Becker, Peter Braun

Nein, so klar wie das Ergebnis aussieht war das Spiel nun wirklich nicht. Hätte Keeper Martin Schanz nicht einige hervorragende Paraden gezeigt und auch einen Elfmeter pariert, hätten die Sportfreunde gegen den Außenseiter aus RoGu durchaus ernsthafte Probleme bekommen können. So aber half neben Schanz auch noch das Glück, das man als Tabellenführer im Vergleich zu einem Team im Abstiegskampf einfach hat. Drei Tore in sechs Minuten brachten die Sportfreunde noch vor dem Wechsel auf Kurs. Der Gast wurde letztlich unter Wert um zwei Tore zu hoch geschlagen.

Man mag es sich gar nicht ausmalen, was hätte passieren können, wenn Martin Schanz im Tor nicht einen Sahnetag erwischt hätte. Nachdem man allerdings die erste halbe Stunde ohne Gegentor überstanden hatte, sorgten Thorsten Zipfl (26.), Linus Ebert (28.) und Marcel Rodig (32.) mit einem Dreierpack binnen sechs Minuten quasi schon für die Entscheidung. So ging es mit einem schmeichelhaften 3:0 in die Pause.

Die im Abstiegssumpf steckenden Gäste aus RoGu zeigten zwar auch nach dem Wechsel noch Moral, doch vom Drei-Tore-Schock der 1. Halbzeit erholten sie sich nicht mehr, zumal sie auch noch mit einem Elfmeter an Martin Schanz scheiterten. So konnten die Sportfreunde relativ locker aufspielen. Jan Becker (62.) und Peter Braun (66.) brachten die Sportfreunde dann zu einer standesgemäßen 5:0-Führung, ehe die Gäste endlich ihren überfälligen Treffer erzielen konnten.

"Wer unten steht, bricht sich den Finger beim Nasebohren" - so mussten sich die Gäste fühlen. Und als Spitzenreiter gewinnt man eben manche Spiele deutlich, ohne recht zu wissen, warum eigentlich.

Am kommenden Wochenende sollten die Sportfreunde die Konzentration jedoch wieder von Beginn an hoch halten. Kurios: Während die 2. Mannschaft der Sportfreunde jeweils die beiden 1. Mannschaften ihrer Liga zum Gegner hat, ist es bei der 1. Mannschaft der Sportfreunde genau umgekehrt: Zunächst steht das Nachholspiel bei der Landesliga-Reserve von Viktoria Kahl an. Ein immens wichtiges Spiel, da man sich mit einem Sieg gegen die knapp über der Abstiegslinie rangierenden Kahler um weitere wichtige drei Punkte vom Verfolgerfeld absetzen könnte. Und am Ostermontag empfängt man mit Germania Dettingen II den Tabellen-Vorletzten. Zwei Spiele, aus denen sechs Punkte geholt werden müssen, wenn man wirklich den Anspruch auf die Meisterschaft hat. Und es zeichnet gerade einen Meister aus, dass er nicht nur bei den Big Points auf den Punkt da ist, sondern eben auch bei den Spielen gegen die vermeintlich leichteren Gegner. Nur dadurch erreicht man die Konstanz, die für eine Meister-Saison unabdingbar ist.

Die Mannschaft hat also ein hartes Wochenende mit zwei schweren Spielen vor der Brust. Man kann den Spielern nur noch einmal deutlich ans Herz legen, diese Aufgaben mit dem gebotenen Ernst und Respekt anzugehen. Schon mancher Titelaspirant ist gerade über die "Kleinen" gestolpert und stand dann mit leeren Händen da. Angesichts der ersten möglichen Meisterschaft nach so vielen dürren Jahren sollten die Sportfreunde nicht in diese Falle tappen.

 
< Zurück   Weiter >

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis: Diese Website wird Ende August abgeschaltet! Bis eine neue Seite online ist, verweisen wir auf die Sportfreunde Facebook-Seite.

Ergebnisse & Tabellen

Bezirksliga Unterfranken West

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Mittwoch 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.