Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Fußball-News

Home
Zweite Heimpleite in Folge
Montag, 23. November 2009

Sportfreunde Sailauf - Spvgg. Heigenbrücken

0:4

(0:2)

Torschützen: - Fehlanzeige -

Nach der deutlichen und verdienten 0:4-Heimniederlage gegen Heigenbrücken - und damit nur sechs Punkten aus den letzten fünf Spielen - sind die Sportfreunde drauf und dran, sich kurz vor der Winterpause noch selbst um den Lohn der vergangenen Monate zu bringen. Zwar fiel die Niederlage gegen hochmotivierte Heigenbrückener deutlich zu hoch aus, doch kann dies angesichts eklatanter Schwächen in Defensive und Offensive ebensowenig ein Trost sein wie der Umstand, dass man immer noch Tabellenführer ist. Denn nun sitzen den Sportfreunden gleich vier Verfolger ganz dicht im Nacken. Die Gefahr ist groß, dass man noch vor Jahresende durchgereicht wird.

Dass Heigenbrücken nach der 1:4-Niederlage im Hinspiel hochmotiviert an den Bischling kommen würde, wurde im Vorfeld der Partie oft genug warnend erwähnt. Umso schlimmer, dass diese Warnungen scheinbar ungehört verhallten. Anders ist es nicht zu erklären, dass sich die Sportfreunde von Beginn an den Schneid abkaufen und die Gäste schalten und walten ließen. So kam die Spielvereinigung zwangsläufig zu guten Torchancen, welche sie zunächst jedoch nicht nutzen konnte. Da die Löffler-Truppe sehr offensiv eingestellt war, kamen auch die Sportfreunde bald zu guten Gelegenheiten. Nach einer guten halben Stunde hatte Thorsten Zipfl die riesige Chance zum Führungstreffer, zielte jedoch aus kurzer Distanz übers Tor. Im Gegenzug machte Heigenbrücken das 0:1, welches fast schon als Eigentor zu werten war. Gut fünf Minuten später erzielten die Gäste mit einem sehenswerten Sonntagsschuss gar das 0:2 und gingen mit der insgesamt verdienten Führung in die Kabine.

Nach dem Wechsel traten die Sportfreunde nun energischer auf und setzten Heigenbrücken unter Druck. Wieder wurden gute Torchancen, darunter auch einige Hochkaräter, teils kläglich vergeben. Heigenbrücken machte es deutlich cleverer und mit dem 0:3 in der 53. Minute war das Spiel gelaufen. Bitter für die Sportfreunde, dass nicht einmal der Ehrentreffer gelang. Stattdessen musste man sogar das 0:4 über sich ergehen lassen (67.).

Fast war es eine Kopie des letzten Heimspiels gegen Michelbach: Die Mannschaft mit dem größeren Willen und der deutlich breiteren Brust holte sich den Sieg. Dass der deutlich zu hoch ausfiel und ein 2:3 oder 3:4 eher dem Chancenverhältnis entsprochen hätte, ist da nicht mehr von Belang und ändert auch nichts an der verdienten Niederlage.
An die angesichts der Chancenfülle magere Torausbeute hat man sich im Laufe der Saison ja schon fast gewöhnt. Dass nun aber auch noch eklatante Abwehrschwächen hinzukommen, lässt für die beiden letzten ausstehenden Partien im Jahr 2009 nichts Gutes erwarten.
Es scheint eine Kopfsache zu sein, warum der Tabellenführer nicht so selbstbewusst auftritt, wie man es von einem Tabellenführer eigentlich erwartet. Und es ist sicher auch eine Kopfsache, wenn das Team nicht mehr an sein Limit gehen kann oder will. Auch die Körpersprache nach einem Rückstand ist nicht gerade ein Ausdruck für das Bewusstsein der eigenen Stärke. Bei aller spielerischer Kompetenz, die das Team ganz sicher hat: Ohne massives Dagegenhalten kann in dieser Klasse nicht erfolgreich gespielt werden! Und das nötige Glück im Abschluss muss man sich eben auch erzwingen.

Der Spielplan wird nun fast schon zum "Lehrplan", denn ausgerechnet in dieser Situation führt er die Sportfreunde zum Auswärtsspiel nach Hain. Es dürfte keine Frage sein, dass der Kreisliga-Abstieger nach dem 0:6-Debakel im Hinspiel auf Revanche geradezu brennt und bis in die letzte Haarspitze motiviert ist. Vielleicht ist das jetzt schon die "Reifeprüfung" für die Mannschaft: Hat sie das Feuer und den Willen, weiter die Nr. 1 der Klasse zu bleiben, oder ergibt sie sich erneut in ihr Schicksal?
Jetzt ist Teamgeist und Selbstbewusstsein gefordert

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.