Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
Paukenschlag zum Auftakt
Montag, 10. August 2009

Spvgg. Heigenbrücken - Sportfreunde Sailauf

1:4

(0:1)

Torschützen: Jan Becker, Thorsten Zipfl, Dominik Schmitt (2)

Was für ein Saisonauftakt! Gleich im ersten Saisonspiel schaffen die Sportfreunde einen nicht für möglich gehaltenen 4:1-Auswärtserfolg beim Titelfavoriten in Heigenbrücken. In einem über weite Strecken hochklassigen Spiel waren die Sportfreunde die bessere von zwei starken Mannschaften und holten sich verdient die drei Punkte aus dem Spessart.

Beide Teams machten trotz schwül-heißer Witterungsbedingungen von Anfang an klar, dass sie im Spitzenspiel keinen müden Sommerkick hinlegen wollten. Und so bekamen die Zuschauer dann auch ein temporeiches Spiel auf hohem Niveau zu sehen.
Die Sportfreunde wirkten dabei einen Tick sicherer und schneller in ihren Aktionen. Zu mehr als einem Lattentreffer reichte es zunächst jedoch nicht. Das Gleiche schaffte dann die Spvgg. auf der Gegenseite, bevor die Sportfreunde durch einen erneuten Lattentreffer zumindest in der Alu-Wertung mit 2:1 in Führung gingen. Der Pfosten war dann auch beim Führungstreffer der Sportfreunde im Spiel: Youngster Jan Becker setzte sich schön auf der rechten Strafraumseite durch und sein platzierter Schuss fand vom linken Torpfosten den Weg ins Heigenbrückener Gehäuse (33.). Das war, nach einer weitestgehend ausgeglichenen 1. Halbzeit, dann auch der Pausenstand.

Auch nach dem Wechsel blieben die Sportfreunde das bessere Team. Neuzugang Thorsten Zipfl war es dann, der nach einem schönen Angriff seinen Gegenspieler und auch den Torwart aussteigen ließ und zum 0:2 traf (59.). Nun zogen sich die Sportfreunde zurück und die Heim-Mannschaft hatte ihre beste Phase des Spiels. Die Sportfreunde agierten nun zu defensiv und sorgten kaum noch für Entlastung. Logische Konsequenz war der Anschlusstreffer zum 1:2. Nun dachte man, dass das Spiel noch einmal kippen könnte und Heigenbrücken den Druck noch verstärken würde. Doch erstaunlich schnell hatten sich die Sportfreunde vom Gegentreffer erholt und nahmen ihrerseits wieder das Heft in die Hand. Chancen gab es nun auf beiden Seiten, doch die Sailaufer erwiesen sich bei der Verwertung als konsequenter: Dominik Schmitt schloss einen Bilderbuchangriff, bei dem Heigenbrückens Abwehr fast schon schwindlig gespielt wurde, zum vorentscheidenden 1:3 ab (77.). Das 1:4 in der Schlussminute, durch einen herrlichen Lupfer von erneut Dominik Schmitt, war dann das Sahnehäubchen auf eine insgesamt wirklich bravouröse Mannschaftsleistung.

Ausgerechnet beim Meisterschaftsfavoriten haben die Sportfreunde die Serie der schlechten Saisonstarts in den letzten Jahren durchbrochen. Und das in einer beeindruckenden Manier: Die Mannschaft wirkte auf allen Positionen vom Anpfiff an topfit und bis in die Haarspitzen motiviert. Spielerisch war das sehr diszipliniert auftretende Team im Vergleich zu den letzten Jahren praktisch nicht mehr wiederzuerkennen. Da passte schon erstaunlich viel sehr gut zusammen. Man konnte auch sehen, dass das Team durch die Neuzugänge deutlich an Qualität gewonnen hat.

Und dennoch besteht nicht der geringste Anlass zur Euphorie. Zum einen kann man nach gerade mal einem Spiel noch nichts über die tatsächliche Stärke der einzelnen Mannschaften in der Kreisklasse sagen, zum anderen musste die Spvgg. Heigenbrücken auch auf drei wichtige gesperrte Spieler verzichten, die evtl. den Unterschied zugunsten der Heim-Mannschaft ausgemacht hätten.
Und in manchen Phasen, inbesondere nach dem Anschlusstreffer, schienen die Sportfreunde kurzzeitig in alte Handlungsmuster zurückzufallen. Da war man noch zu sehr mit sich selbst beschäftigt und verlor die Ordnung auf dem Rasen. Ein Umstand, den die Heigenbrückener zum Glück nicht auszunutzen wussten.

So schön dieser Auswärtssieg auch war, so schnell muss man ihn auch abhaken, denn am kommenden Sonntag ist mit Kreisliga-Absteiger DJK Hain erneut ein Liga-Schwergewicht der Gegner. Die Hainer haben am ersten Spieltag die ebenfalls spielstarken Glattbacher in einer grandiosen 1. Halbzeit mit 4:0 geradezu deklassiert. Keine Frage: Die DJK will schnellstmöglich und auf direktem Weg den Wiederaufstieg schaffen. Soll der Sieg in Heigenbrücken etwas wert gewesen sein, muss auch gegen diesen äußerst starken Gegner gepunktet werden. Das wird nur funktionieren, wenn die gesamte Mannschaft mindestens das Niveau vom Auftaktspiel abrufen kann. Deshalb sollte sich von nun an alle Konzentration auf diese schwere Aufgabe richten.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.