Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home
"Kein Zuckerschlecken" - Interview mit Trainer Bernd Müller
Freitag, 11. Juli 2008

Während seiner gesamten Karriere blieb der neue Trainer Bernd Müller, Jahrgang 1969, stets den Sportfreunden Sailauf treu. Als aktiver Spieler wurde er Meister in der B-Klasse, der A-Klasse und der Bezirksliga, zudem erreichte er das unterfränkische Pokalfinale. Nachdem ihn massive Hüftprobleme früh zum Karriereende zwangen, war er lange Jahre als A-Jugend-Trainer tätig. Nun hat er den Trainerposten bei den Sportfreunden übernommen und soll dem Verein wieder erfolgreichere Jahre bescheren. Wir sprachen mit Bernd Müller über die Perspektiven und Erwartungen für die neue Saison.

Seinen Heimatverein als Trainer zu übernehmen ist sicher eine große Herausforderung und auch Verantwortung. Wie kam es dazu, dass du jetzt nach deiner aktiven Zeit und als A-Jugend-Trainer die 1. Mannschaft übernimmst und mit welchen Gefühlen gehst du die Aufgabe an?

Nachdem ich schon zweimal als "Feuerwehrmann" bei der 1. Mannschaft ausgeholfen hatte, ist es für mich keine große Umstellung im aktiven Bereich eine Mannschaft zu betreuen. Natürlich muss man als Eigengewächs eines Vereines mehr Rede und Antwort stehen, da ja jeder den Trainer "von klein auf" kennt. Funktionäre und Spieler kennen meine Art eine Mannschaft zu traineren, und ich kenne die Spieler. Von daher gehe ich mit einem positiven Gefühl an die Sache ran. 

Nach den sehr erfolgreichen Jahren in den 90ern, an denen du als Spieler ja maßgeblich beteiligt warst, ging es mit den Sportfreunden leider stetig bergab. Erst in der vergangenen Saison war mit dem 4. Platz wieder ein Aufwärtstrend erkennbar. Die Erwartungshaltung am Bischling ist inzwischen sehr groß. Was hast du dir mit der Mannschaft für die kommende Saison vorgenommen?

Natürlich war in den letzten Jahren ein Aufwärtstrend zu erkennen, aber diesen beizubehalten wird schwierig sein. Die Mannschaft steht vor einem Umbruch. Marco Reinhard und Bernd Hafner stehen uns nach ihren Kreuzbandrissen nicht mehr zur Verfügung, Rene Wohland und David Drongowski haben den Verein verlassen oder ihre Karriere beendet. Auch mit Spielertrainer Harald Reisacher fehlt ein weiterer Spieler, Klaus Lasar will kürzer treten, steht uns aber noch als "Stand By" zur Verfügung. Diese Lücken mit jungen Spielern zu schließen und eine schlagkräftige Truppe zu formen, wird die Hauptaufgabe sein. Dies benötigt nicht nur von mir, sondern auch vom Umfeld und den Zuschauern eine gewisse Portion Geduld.

Auf welche Neuzugänge dürfen sich die Zuschauer freuen?

Insgesamt haben wir sieben Neuzugänge - davon drei aus der eigenen Jugend -, bei denen man die Entwicklung im Trainings- und Spielbetrieb abwarten muss. Thorsten Kraus hat im Pokal schon seine Qualitäten zeigen können.

Die Sportfreunde leisten seit einigen Jahren eine sehr gute Nachwuchsarbeit. Mit ein Grund für deine Verpflichtung war ja, dass du als optimaler Mann für die Integration der Jugendspieler in den Kreis der Aktiven angesehen wirst. Was dürfen wir da in den nächsten Jahren erwarten?

Hier sollten wir erst einmal die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen. Es ist auch in den unteren Klassen immer noch ein großer Sprung von der Jugend in den aktiven Bereich, und den müssen die Jungs erstmal bewältigen. Auch spielen hier die beruflichen und schulischen Werdegänge der einzelnen Spieler eine Rolle. Wenn die Jungs aber so am Ball bleiben wie bisher, könnte sich - mit dem einen oder anderen rountinierten Spieler - in den nächsten Jahren wieder etwas entwickeln.

Bei der EM war viel die Rede von taktischen Konzepten und "modernem", schnellen Fußball. Wird es bei den Sportfreunden auch ein von dir bevorzugtes Spielsystem bzw. klares Konzept geben, und wird die Marschroute generell eher offensiv oder defensiv ausgelegt sein?

Welches Spielsystem oder Konzept ein Trainer spielen lässt, hängt vom Spielermaterial ab, das ihm zur Verfügung steht. Hierzu wird man die Vorbereitung abwarten müssen, welches System am besten zu den Spielern passt. Ein Konzept hat aber jeder Trainer in seinem Hinterkopf, und da wird es auch erstmal bleiben.

Die Abwehr war in der abgelaufenen Saison die stärkste in der Liga. Dagegen haben die Sportfreunde in der Offensive ein echtes Problem. Rene Wohland hat seine Laufbahn beendet, Klaus Lasar möchte kürzer treten. Ein Nachfolger, der die lange Tradition der gefürchteten Sailaufer Torjäger fortsetzt, scheint kurzfristig nicht in Sicht zu sein. Wie ist die Offensiv-Schwäche in den Griff zu bekommen und wie wird der Sportfreunde-Sturm aussehen?

... und aus der Mitte entspringt ein Fluß...
Uns stehen junge entwicklungsfähige Stürmer zur Verfügung, denen wir voll vertrauen. Wer jetzt mit wem den Sturm bildet, wird sich aus den gezeigten Leistungen in der Vorbereitung ergeben.
 
Die junge 2. Mannschaft hat ein recht frustrierendes Jahr hinter sich und tritt nun in der B-Klasse an. Was sind deine Vorstellungen bezüglich der "Reserve", die ja nicht zuletzt als Plattform für Jugendspieler auf dem Weg zur 1. Mannschaft von großer Bedeutung ist?

Nach wie vor wird die 2. Mannschaft der Unterbau der 1. Mannschaft sein. Und nach den bisherigen Trainingseindrücken traue ich unserer 2. Mannschaft einen guten Mittelfeldplatz zu. 

Abschließende Frage: Die Vorbereitung läuft ja nun schon, und es scheint, dass du deinem Ruf als "harter Hund" bislang gerecht wirst. Wie sehr hängen die Spieler nach der bisherigen Konditionsarbeit schon in den Seilen, und wie bist du mit der Trainingsarbeit bislang zufrieden?

Da bin ich wohl in einer Schublade gelandet, aus der ich nicht mehr rauskomme. Natürlich ist die Vorbereitung kein Zuckerschlecken, aber "harter Hund" hört sich ganz so an, als würden die Jungs nur Runden laufen. Bis jetzt haben wir eine gesunde Mischung gefunden, bei der die Jungs eifrig mitziehen. Vielleicht sollte sich der Redakteur am Montag am Waldlauf beteiligen um sich selbst ein Bild zu machen!

Ganz sicher nicht. Danke für die Antworten und viel Erfolg für die neue Saison!

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.