Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow 1a Mannschaft arrow Null Punkte und zwei weitere Verletzte in Michelbach
Null Punkte und zwei weitere Verletzte in Michelbach
Montag, 17. März 2008

FSV Michelbach - Sportfreunde Sailauf

5:1

(2:1)

Torschütze: Felix Gerber 

Die schon unheimliche Pechsträhne der Sportfreunde geht weiter. Bei der 1:5-Niederlage in Michelbach kam wieder alles zusammen: Gegentore zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, ein verschossener Elfmeter und zwei neue verletzungsbedingte Ausfälle. Der FSV siegte gegen die Sportfreunde-Rumpftruppe letztlich verdient, wenn auch um zwei Tore zu hoch.

Der Anfang war mehr als vielversprechend: Bereits nach acht Minuten konnte Felix Gerber die Sportfreunde in Führung bringen. Doch nur vier Minuten später waren alle Hoffnungen, dass das Team die schwerwiegenden Ausfälle von Bernd Hafner, Marco Reinhard, Gerald Geibig und Rene Wohland verkraften könnte, dahin. Nach schwachem Abwehrverhalten konnte der Gastgeber ausgleichen. Kurz darauf musste Felix Gerber mit zweifachem Kapselriss ausgewechselt werden. In der 26. Minute wurde Turgay Kirdadurmaz im Strafraum gefoult, doch der sonst so sichere Elfmeterschütze Klaus Lasar vergab die Möglichkeit zur erneuten Führung. Michelbach machte es mit einem Freistoß kurz vor Pausenpfiff (42.) besser und ging mit 2:1 in Führung. Unmittelbar nach dem Wechsel machte die Sailaufer Abwehr erneut ein Gastgeschenk und mit dem 3:1 (47.) war praktisch die Vorentscheidung gefallen. Zwar bemühten sich die Sportfreunde redlich, noch einmal den Anschluss zu schaffen, doch auf dem Hartplatz kamen größtenteils nur zerfahrene Aktionen zustande, ohne dass ein wirklicher Spielaufbau zu erkennen war. In der 80. Minute übersah der Schiedsrichter ein Foul an Keeper Martin Schanz, weshalb das 4:1 eigentlich nicht hätte zählen dürfen. Und zwei Minuten vor Abpfiff wurde die Sailaufer Abwehr beim 5:1 dann regelrecht vorgeführt.

Ein bitterer Nachmittag für die Sportfreunde, die neben der Niederlage mit Felix Gerber und Thomas Hirsch (Zerrung) zwei weitere Verletzte kassierten. Ganz sicher hätte man sich ohne die vielen Ausfälle in Michelbach wesentlich besser präsentieren können, aber alles Jammern hilft natürlich nichts. Kritisch anzumerken ist aber auch, dass bis auf den aufopferungsvoll kämpfenden Kapitän Jürgen Stenger fast alle Sportfreunde-Akteure deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben. Und auch wenn gerade im Abwehr-Bereich die Ausfälle sehr schwer wiegen, kann man von den Spielern mehr verlangen als das, was sie in Michelbach gezeigt haben.

Zwei eminent wichtige Spiele stehen nun an Ostern an. Zunächst trifft man am Samstag auf den Tabellenletzten Großwelzheim. Im Hinspiel hat man sich bis auf die Knochen blamiert, als man selbst mit zweifacher Überzahl nur ein glückliches Unentschieden gegen die bis dahin noch punktlosen Großwelzheimer zustande brachte. Hier hat die Mannschaft, egal in welcher Besetzung sie aufläuft, noch etwas gut zu machen. Alles andere als ein Sieg ist indiskutabel, will man nicht wieder vorzeitig die Saison abhaken müssen.

Ein ganz anderes Kaliber kommt dann am Ostermontag auf die Sportfreunde zu, wenn man beim FC Unterafferbach antreten muss. Die Lippert-Truppe hat zur Zeit einen echten Lauf. Durch den Sieg bei Spitzenreiter Waldaschaff kann die Germania nun aus eigener Kraft Meister werden. Kurz gesagt: Der FCU ist im Moment das genaue Gegenteil der Sportfreunde. Das schwerstmögliche Spiel zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt also. Aber vielleicht schaffen die Sportfreunde ja wirklich einmal das Kunststück, sich trotz aller Widrigkeiten selbst aus dem Schlamassel zu ziehen. Voraussetzung dafür wäre eine massive Steigerung in allen Bereichen, oder kurz gesagt: Eine Trotzreaktion.

 
< Zurück   Weiter >

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis: Diese Website wird demnächst abgeschaltet! Bis eine neue Seite online ist, verweisen wir auf die Sportfreunde Facebook-Seite.

Ergebnisse & Tabellen

Bezirksliga Unterfranken West

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Mittwoch 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.