Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow 1a Mannschaft arrow Teuer erkaufter Punkt gegen Tabellenführer Waldaschaff
Teuer erkaufter Punkt gegen Tabellenführer Waldaschaff
Montag, 10. März 2008

Sportfreunde Sailauf - Viktoria Waldaschaff

1:1

(0:1)

Torschütze: Klaus Lasar 

Erneute Hiobsbotschaft für die Sportfreunde: Beim leistungsgerechten Unentschieden gegen Spitzenreiter Waldaschaff zog sich Marco Reinhard bei seinem ersten Einsatz nach seinem Kreuzbandriss 2007 in der letzten Spielminute erneut einen Kreuzbandriss und zusätzlich einen Meniskusschaden zu. Damit wird er - wie auch Bernd Hafner - im Jahr 2008 nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Diagnose bei Gerald Geibig steht noch aus, allerdings muss man auch bei ihm eine längere Auszeit befürchten.

Angesichts dieser schweren Verletzungsmisere fällt es schwer, noch über die sportlichen Aspekte des Spiels zu berichten. Auch wenn die Sportfreunde durch Turgay Kirdadurmaz die erste Chance des Spiels hatten, war es in der 1. Halbzeit die Viktoria aus Waldaschaff, die das Geschehen auf dem holprigen Rasenplatz bestimmte und mit schnell vorgetragenen Angriffe die Sailaufer Hintermannschaft ein ums andere mal in größte Verlegenheit stürzte. Ein sensationeller Reflex von Torhüter Martin Schanz und eine klärende Grätsche von Marco Reinhard auf der Torlinie verhinderten schon einen früheren Rückstand, ehe der Waldaschaffer Goalgetter Büttner in der 38. Minute die Sailaufer Abwehr düpierte und auch Keeper Schanz keine Chance ließ. Die Führung des Spitzenreiters war zur Pause hochverdient.

Nach dem Wechsel zog sich die Viktoria in die eigene Hälfte zurück und lauerte auf Konter. Die Sportfreunde taten nun etwas mehr, doch es kamen kaum flüssige Spielzüge zustande. Im Mittelfeld merkte man Matthias Prössler den krankheitsbedingten Trainingsrückstand an, er konnte kaum Akzente setzen. Mit der Einwechslung von Felix Gerber kam dann doch noch einmal kurz Schwung in die Offensiv-Aktionen. Nach tollem Pass von Rene Wohland bediente er in der 69. Minute Klaus Lasar mustergültig, und es stand 1:1. Weitere zwingende Möglichkeiten ergaben sich auf beiden Seiten nicht mehr, so dass unterm Strich ein leistungsgerechtes 1:1 bleibt, welches der Viktoria wohl noch mehr hilft als den Sportfreunden.

Der Kampf um die Aufstiegsplätze wurde dann ohnehin zur Makulatur, als sich Marco Reinhard kurz vor dem Abpfiff ohne gegnerische Einwirkung erneut so schwer verletzte. Eine persönliche Tragödie, bei der man nur "Kopf hoch" sagen und gute Besserung wünschen kann.

Keine Frage: Diese Rückschläge sind mehr, als ein Team mit Aufstiegsambitionen eigentlich verkraften kann. Insofern ist es nur richtig, wenn man jetzt auch etwas den Druck von der Mannschaft nimmt. Dennoch geht die Saison natürlich weiter, und mit dem Auswärtsspiel in Michelbach steht gleich der nächste "Hammer" an. Die Michelbacher rangieren nur einen Punkt hinter den Sportfreunden. Es wäre eine absolut positive Sache, wenn die Mannschaft jetzt mit aller Kraft versucht, die verletzungsbedingt entstandenen Lücken durch noch mehr Einsatz und Teamgeist zu schließen. Erwarten kann man es angesichts der fehlenden Leistungsträger sicher nicht. Wichtig ist jetzt aber vor allem, dass der erste Frust sich schnell legt und keine Resignation entsteht. Es wird jetzt zwar sehr schwer, aber die Mannschaft hat nach wie vor alle Optionen offen.

 
< Zurück   Weiter >

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis: Diese Website wird Ende August abgeschaltet! Bis eine neue Seite online ist, verweisen wir auf die Sportfreunde Facebook-Seite.

Ergebnisse & Tabellen

Bezirksliga Unterfranken West

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Mittwoch 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.