Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow 1a Mannschaft arrow Harald Reisacher schießt Titelfavorit Mömbris ab!
Harald Reisacher schießt Titelfavorit Mömbris ab!
Montag, 24. September 2007

FC Mömbris - Sportfreunde Sailauf

2:5

(1:1)

Torschützen: Harald Reisacher (3), Turgay Kirdadurmaz, Marcel Eich

Unfassbar! 15 Minuten vor Spielende lagen die Sportfreunde beim haushohen Favoriten in Mömbris noch 2:1 zurück, dann wechselte sich Trainer Harald Reisacher selbst ein und erzielte binnen sieben (!) Minuten einen lupenreinen Hattrick. Als Marcel Eich dann noch das 2:5 erzielte, war die Sensation perfekt - allerdings mit einem dicken Wermutstropfen: Turgay Kirdadurmaz musste nach einem Kopfballduell mit einer Platzwunde unter dem Auge und Verdacht auf Jochbeinbruch mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Von dieser Stelle aus gute Besserung.

Zum Spielbericht von mr: 

Alles in allem war es ein verdienter Auswärtserfolg beim Meisterschaftsfavoriten. Allerdings fiel das Ergebnis aufgrund der Tatsache, dass man bis zur 75. Minute noch mit 1:2 hinten lag, etwas zu hoch aus. Herausragend bei der Aufholjagd war Trainer Harald Reisacher, der sich nach 60 Minuten selber einwechselte und mit einem Hattrick innerhalb von 7 Minuten das Spiel im Alleingang drehte.

Das Spiel ging eigentlich sehr gut los. Schon in der 5. Spielminute verwertete Torjäger Turgay Kirdadurmaz den ersten Torschuß zum 0:1. Vorausgegangen war ein herrliches Solo von Matthias Prössler, der nach seiner Sperre erstmals wieder auflaufen durfte. Doch leider gab die Führung nicht die erhoffte Sicherheit. Ganz im Gegenteil, die Abspielfehler häuften sich und oftmals konnte der Mömbriser Angriff nur mit Fouls gestoppt werden. Und dass der Gastgeber mit Spielertrainer Pazienza einen ausgewiesenen Freistoß-Spezialisten hat, zeigte sich in der 27. Minute, als er den Ball gekonnt über die Mauer hinweg ins Tor schlenzte. Ansonsten wurde der torgefährliche Mittelfeldmann von seinem Sonderbewacher Florian Müller über die komplette Spieldauer ausgeschaltet. Ein Sonderlob für Müller, der schon in Grosswelzheim und gegen Eichenberg seine Aufgabe als Kettenhund der gegnerischen Spielmacher großartig erfüllt hat. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Halbzeit.

Leider befand sich die Sailaufer Hintermannschaft mit den Gedanken wohl auch nach Wiederanpfiff noch in den Kabinen… anders kann man das 2:1 für Mömbris in der 50. Minute nicht erklären. Ein Mömbriser Spieler konnte von links ungestört bis an die Grundlinie durchmaschieren und den Ball querlegen so dass Mittelfeldspieler Mallad nur noch vollenden brauchte. Leider fand Sailauf auch nach dem Rückstand vorerst noch kein Mittel gegen die Abwehr der Gastgeber und musste mit der verletzungsbedingten Auswechslung von Turgay Kirdadurmaz einen weiteren Schock verdauen. Kirdadurmaz wurde von seinem Gegenspieler beim Kopfballduell unglücklich mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen und zog sich eine tiefe Platzwunde unter dem Auge zu, die im gerufenen Krankenwagen genäht werden musste. Er wurde vorsorglich noch ins Krankenhaus mitgenommen, um ihn einer eingehenden Untersuchung unterziehen zu können. Was aber dann passierte, ließ so manchen Zuschauer verwundert die Augen reiben. Harald Reisacher drehte mit seinen drei Toren zwischen der 75. und 82. Minute das Spiel komplett und legte dabei ungeahnte Vollstreckerfähigkeiten an den Tag. Den Schlußpunkt zum 2:5 setzte der ebenfalls eingewechselte Marcel Eich nach feinem Pass von Matthias Prössler.

Nach dem 2. Sieg in Folge hat man in der Tabelle jetzt Anschluß an das obere Drittel hergestellt und kann mit einem Heimsieg gegen Tabellennachbar RoGu weiter Boden gut machen.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.