Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Fußball-News

Home arrow News arrow Wohin geht der Weg? Saisonstart 2007/08 gegen Viktoria Kahl II
Wohin geht der Weg? Saisonstart 2007/08 gegen Viktoria Kahl II
Freitag, 10. August 2007

Zum Auftakt gleich ein Titelfavorit 

Es ist etwas passiert, in dieser Sommerpause. Man konnte es spüren und sehen, wenn man die Mannschaft in der Vorbereitung beobachtet hat. Natürlich: Nach der schlechtesten Rückrunde seit gefühlten 487 Jahren konnte es nicht schlechter werden. Und dennoch: Die Neuzugänge scheinen mit den bereits vorhandenen Spielern auf irgendeine seltsame Weise schon zu einer Einheit verschmolzen zu sein.

Keine Frage: Die Qualität in Sachen Technik, Taktik und Kampfkraft hat sich deutlich erhöht. Aber auch menschlich scheint es prima zu passen: Da ist mit Matthias Prößler z.B. ein "Sailaufer Bub", der sich nach einer schwierigen Verletzungszeit zur Rückkehr von Viktoria Aschaffenburg nach Sailauf entschied, plötzlich aufblüht und sichtlich wieder Spaß am Fußball hat. Wer ihn in der Vorbereitung erleben durfte, schnalzte mit der Zunge: Eines der größten Fußball-Talente, welches jemals in Sailauf das Licht der Welt erblickt hat, und das trotz allem Können noch am Anfang seiner Entwicklung steht. Und er übernimmt auch gleich Verantwortung: Matthias ist schon jetzt Dreh- und Angelpunkt des Sailaufer Mittelfeldspiels, welches heuer durchaus als Prunkstück der Mannschaft bezeichnet werden darf, tummeln sich dort doch mit Gerald Geibig, Bernd Hafner und Oliver Drews weitere ausgewiesene Kapazitäten, die allesamt Landesliga-Erfahrung vorweisen können.

Sorgenkind ist noch die Abwehr: Zwar hat man im Tor mit Martin Schanz einen absolut herausragenden Keeper, doch in die Reihen vor ihm haben Verletzungspech, berufliche Verpflichtungen und noch nicht abgesessene Sperren einige Lücken gerissen. Die gilt es jetzt erst einmal zu stopfen. Aus diesem Grund entschlossen sich die Trainer Reisacher und Hafner zu einem überraschenden Schachzug: Klaus Lasar, seit Jahren Torgarant am Bischling und einer der besten Stürmer im Landkreis, kehrt zumindest vorübergehend zu seinen Wurzeln zurück und wechselt in die Manndecker-Position. Dort hat er früher in der BOL beim FC Laufach die Gegner das Fürchten gelehrt.

Allerdings, und das ist die Kehrseite der Medaille, fehlen er und seine zahlreichen Tore nun im Sailaufer Sturm. Dies auszugleichen ist die Aufgabe von Neuzugang Turgay Kirdadurmaz, Michael Günther und Rene Wohland. Dabei zeigte sich bislang, dass dieser Sturm zwar Chancen am Fließband herausspielt, beim Abschluss allerdings noch ein paar Justierungen am Visier vornehmen muss. Die Chancenverwertung war bislang ein gravierendes Manko und verhinderte desöfteren bessere Testspiel-Ergebnisse. Es bleibt zu hoffen, dass diese Quote verbessert werden kann und die Mannschaft dann auch die Früchte ihres bislang äußerst ansehnlichen Spiels ernten darf.

Mit der 2. Mannschaft des Landesligisten Viktoria Kahl kommt dann auch gleich ein "Brocken" an den Bischling. Dies scheint langsam Tradition zu werden, denn schon im Vorjahr empfing man zum Saisonauftakt den späteren Meister aus Rothenbuch. Allerdings werden die Kahler auch heuer wieder eine echte "Wundertüte" sein. Wie gut die Mannschaft jeweils aufgestellt ist, hängt auch von Spielplan und Personalsituation der 1. Mannschaft der Viktoria zusammen und kann erst unmittelbar vor Anpfiff eingeschätzt werden. Da reichen die Möglichkeiten von Kantersieg bis zur Klatsche. Die Standortbestimmung der Sportfreunde wird zudem durch den Umstand erschwert, dass gleich nach dem Auftaktspiel aufgrund von Kerb und Spielplan erst einmal wieder eine Pause angesagt ist, bevor man am 26.08. (4. Spieltag) sein zweites Spiel absolvieren darf. Und dann kreuzt auch gleich noch der Vizemeister aus Unterafferbach am Bischling auf... Ein knallharter Start also für die Sportfreunde, der einen Erfolg im ersten Spiel schon fast zwingend erforderlich macht, schließlich will man nicht schon im September abgeschlagen am Tabellenende stehen und über die Nachholspiele wieder mühsam aufholen müssen.

Aber eigentlich gibt es keinen Grund zur Furcht: Es steht eine völlig andere Mannschaft auf dem Platz als in noch in der letzten Rückrunde, auch wenn die Gesichter größtenteils die gleichen sind. Dabei haben sich Neuzugänge und altgediente Spieler unheimlich schnell zusammengefunden. Wohin die Reise letztlich wirklich geht, wird man erst im Herbst sagen können. Die ersten Eindrücke waren jedoch durchaus positiv: Die Mannschaft spielt einen schnellen und attraktiven Fußball, wie er am Bischling in den letzten Jahren leider viel zu selten zu sehen war. "Ohne Spaß kein Erfolg" sagte Rudi Assauer jüngst am DSF-Sportstammtisch. Spaß hat die Mannschaft ganz offensichtlich. Jetzt ist es an ihr zu zeigen, ob sie das auch in eine erfolgreiche Saison umsetzen kann.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Post-Adresse

SV Sportfreunde Sailauf
Marco Reinhard
Aschaffenburger Str. 8
63877 Sailauf

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2018 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.