Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow Spannendes Saisonfinale in der Kreisklasse
Spannendes Saisonfinale in der Kreisklasse
Freitag, 1. Juni 2007
Spannender könnte der letzte Spieltag in der Kreisklasse nicht sein: Spitzenreiter Rothenbuch muss beim Tabellendritten Mömbris gewinnen, um sich die Meisterschaft zu sichern. Die Mömbriser können ihrerseits mit einem Sieg noch den Relegationsplatz erreichen - wenn der Zweite aus Unterafferbach, der ebenfalls noch Meister werden kann, zuhause gegen Blankenbach patzt. Alles ist möglich.
Auch am Tabellenende geht es eng zu: Mit RoGu, Kleinostheim, Wasserlos, Mainaschaff, Eichenberg und Königshofen zittern gleich sechs Mannschaften um den Klassenerhalt.

Gibt es noch ein Happy End für Unterafferbach? Lange sah der FCU, der am 14. Spieltag die Führung übernommen hatte, wie der sichere Meister aus. Doch aus den letzten vier Spielen konnte man nur vier Punkte holen und musste die Spitze an Rothenbuch abgeben, die ihrerseits bis zum 13. Spieltag schon einmal den Platz an der Sonne belegten, anschließend in eine Krise gerieten und rechtzeitig zum Saisonfinale scheinbar wieder voll da sind. Für den TSV gestaltet sich die Lage"einfach": Ein Sieg in Mömbris, und man ist Meister. Allerdings dürfte das ein schwieriges Unterfangen werden, denn der FCM kann theoretisch noch auf dem Relegationsrang landen. Dazu müsste allerdings der FCU zuhause gegen Blankenbach patzen. Landet man gegen die Zyzik-Truppe einen Dreier und Rothenbuch vergeigt in Mömbris, wäre die Mannschaft um Steffen Lippert doch noch Meister. Eine komplizierte Situation, die Spannung bis zum Ende verspricht und evtl. noch Entscheidungsspiele nötig macht.

Entscheidungsspiele drohen auch am Tabellenende: Feldkahl und Kälberau stehen bereits seit längerer Zeit als Absteiger in die A-Klasse fest. Königshofen jedoch hat sich als zäh erwiesen und nie aufgesteckt. Am letzten Spieltag kommt es für die Königshofener zum Abstiegsendspiel beim FC Eichenberg. Bei einem Sieg wäre ein Entscheidungsspiel gegen den FCE auf neutralem Platz die Folge. Der FCE, der sich bislang vergeblich mühte aus dem Abstiegssumpf zu entkommen, kann mit einem Dreier zumindest den direkten Abstieg vermeiden und muss dann hoffen, dass Mainaschaff, Wasserlos oder Kleinostheim nicht punkten. Gut möglich, dass nach dem letzten Spieltag sogar vier Teams am Ende punktgleich sind, die dann zunächst einmal den direkten Abstiegsplatz und den Relegationsplatz untereinander ausspielen müssen. Auch im Tabellenkeller sind praktisch alle Konstellationen denkbar. Sogar Kleinostheim und RoGu könnte es noch erwischen.

Neben den bereits feststehenden Absteigern können fünf Mannschaften völlig sorgenfrei in den letzten Spieltag gehen: Der FSV Michelbach als beste Rückrunden-Mannschaft, Blankenbach, Heigenbrücken, Sailauf und Brücken. Dennoch geht am Sonntag vor allem für die Sportfreunde Sailauf eine völlig verkorkste Saison zu Ende. Zur Winterpause hatte man noch Ambitionen auf den Aufstieg, doch was dann folgte, war katastrophal. Ein Sieg gegen Absteiger Kälberau am letzten Spieltag sollte auf alle Fälle noch einmal gelingen, auch wenn das letztlich nicht über die größtenteils unterirdischen Leistungen der Mannschaft im Jahr 2007 hinwegtäuschen kann.

 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.