Die nächsten Termine

 
 
Aktuelle Termine können der Tagespresse oder dem Amtsblatt entnommen werden.


Hauptmenü

Home arrow News arrow Sportfreunde geben sicheren Derby-Sieg noch aus der Hand
Sportfreunde geben sicheren Derby-Sieg noch aus der Hand
Montag, 7. Mai 2007

Sportfreunde Sailauf - FC Eichenberg

2:3

(2:0)

Torschützen: Klaus Lasar, Felix Gerber

Nach den besten 45 Minuten nach langem und einer hochverdienten 2:0-Führung sahen die Sportfreunde schon zur Halbzeit wie der sichere Sieger aus, bevor man sich in der 2. Halbzeit völlig unverständlicher Weise zurückzog und mit dem Anschlusstor eine nicht nachvollziehbare Unsicherheit aufkam. In Verbindung mit individuellen Fehlern wurde es dem FCE somit leicht gemacht, das Spiel noch zu drehen.

Spielbericht (von mr):

Ein kampfbetontes und emotionsgeladenes Ortsderby sahen die 220 Zuschauer am Sailaufer Bischling. Die Vorzeichen waren klar. Sailauf wollte die Schmach vom verlorenen Spiel gegen den Tabellenletzten und ersten definitiven Absteiger Feldkahl wieder gut machen, und Eichenberg brauchte im Kampf gegen den Abstieg jeden Zähler. Immerhin steht der FC Eichenberg auf dem 13. Tabellenplatz, der die Abstiegsrelegation bedeuten würde.

Sailauf übernahm von Beginn an das Kommando im Spiel und erspielte sich gleich einige Möglichkeiten. So dauerte es folgerichtig nur bis zur 12. Spielminute bis Torjäger Klaus Lasar seinen 18. Saisontreffer erzielen konnte. Und auch nach dem 1:0 zeigte Sailauf die reifere Spielanlage und erhöhte schon 8 Minuten später durch Youngster Felix Gerber auf 2:0.  Mit dieser vermeintlich beruhigenden Führung im Rücken diktierte Sailauf in der Folgezeit das Spielgeschehen, ohne allerdings einen weiteren Treffer zu erzielen. So ging es mit diesem völlig verdienten Ergebnis in die Halbzeit. Was allerdings mit dem Gastgeber in der Pause geschehen ist, bleibt ein Rätsel, denn in der zweiten Hälfte zog man sich von Beginn an komplett zurück und ließ den FC Eichenberg so ins Spiel kommen. Dieser nahm das Geschenk dankend an und verkürzte schon in der 49. Minute durch FC-Spielertrainer Franco Maiolo auf 1:2. Und ab diesem Zeitpunkt zeigte Sailauf das Verhalten, das es schon während der kompletten Rückrunde offenbarte. Die Köpfe wurden hängen gelassen, keiner forderte mehr den Ball, und der, der ihn dann hatte, war die sprichwörtliche "ärmste Sau" auf dem Platz. In der 65. Spielminute dann der nicht ganz unverdiente Ausgleich durch Einwechselspieler Toni Ziroff. Aus unerklärklichen Gründen konnte er völlig unbedrängt von halb rechts in die Mitte ziehen und zum 2:2 vollenden. Und es kam wie es kommen musste. In der 72. Minute drehte Eichenberg das Spiel komplett zu seinen Gunsten und erzielte durch Stefano Maiolo das 2:3. Aber auch nach diesem Schockerlebnis konnte Sailauf leider nur reagieren statt agieren und dezimierte sich zudem in den letzten 10 Minuten durch zwei gelb-rote Karten für Timo Bayer und Kapitän Jürgen Stenger noch selbst, wobei vor allem die an Jürgen Stenger mehr als fragwürdig und ungerechtfertigt war.

So blieb es bei diesem Ergebnis und Eichenberg konnte sich damit für die im Hinspiel erlittene Niederlage revanchieren und zudem die Chance aufrecht halten, den Relegationsplatz noch abzugeben.

Für Sailauf heißt es, möglichst schon im nächsten Spiel beim Tabellenvierten die noch fehlenden 3 Punkte zu holen, um sich auch rein rechnerisch nicht mehr mit dem Thema Relegation beschäftigen zu müssen.
 
< Zurück   Weiter >

Ergebnisse & Tabellen

Kreisliga Aschaffenburg

A-Klasse Aschaffenburg 2

Alte Herren Infobox

Training
jeden Dienstag 19:00 Uhr
Sportplatz Sailauf
© 2017 Sportfreunde Sailauf
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.